Naturavetal Logo

Das ist anders – unsere Herstellungsverfahren

Futter ist nicht gleich Futter! Die Qualität der einzelnen Rohstoffe und die Herstellungsverfahren unterscheiden sich oft erheblich voneinander. Doch nur, wenn beste Rohstoffqualität und schonende Herstellungsverfahren zusammentreffen, dann entsteht ein Futter, welches die Gesundheit unserer Vierbeiner positiv beeinflussen kann. Die sorgfältig ausgewählten Rohstoffe liefern dabei eine Vielzahl an Nährstoffen, die von Natur aus unverfälscht in ihnen enthalten sind, während das schonende Aufbereitungsverfahren dafür sorgt, dass diese Nährstoffe bestmöglich erhalten bleiben. Künstliche Zusätze, wie zum Beispiel synthetische Vitamine, sind nicht notwendig, wenn die Kraft der Natur ein Zusammenspiel hochwertiger Zutaten und schonender Verarbeitung zur Verfügung stellt.

Naturavetal®-Expertentelefon

Unsere Experten beraten Sie gern persönlich.

Wenn Sie Fragen zu diesem Thema haben, stehen wir Ihnen mit umfassendem Rat gerne zur Seite.

Sie erreichen uns montags bis freitags

von 8.00 bis 16.00 Uhr

Die Herstellung von unserem kaltgepressten Trockenfutter

Ein hochwertiges Trockenfutter sollte kaltgepresst und frei von synthetischen Zusätzen sein – genau wie bei unserem Canis Plus® für den Hund bzw. Felins Plus® für die Katze. 

Das Besondere an unseren kaltgepressten Trockenfutter-Sorten ist, dass die Rohstoffe bei der Herstellung einzeln und achtsam verarbeitet werden:

Das Fleisch wird gegart und gemahlen, damit es gepresst werden kann.

Die Kohlenhydratquellen wie z.B. Buchweizen oder Braunhirse werden durch ein einzigartiges Garverfahren über heißem Wasserdampf aufgeschlossen, damit ihre wertvollen Nährstoffe bestmöglich erhalten bleiben. Die Rohfaserstrukturen werden voneinander getrennt, ohne dabei zerstört zu werden - so sind sie für das Tier optimal verdaulich und können weiterhin eine gesunde Darmbewegung fördern.

Das Gemüse, das Obst und die Kräuter werden gemahlen, schonend luftgetrocknet und vor der Kaltpressung zugegeben – denn die Lufttrocknung gewährleistet den bestmöglichen Erhalt der verschiedenen Nährstoffe.

Unser DogProMin aus besonderen Kräutern und Algen rundet die Rezeptur bei unseren gesunden, kaltgepressten Trockenfuttersorten mit natürlichen Vitaminen, Mineralstoffen und Spurenelementen ab. 

Bei der Herstellung unseres kaltgepressten Trockenfutters arbeiten wir mit niedrigen Temperaturen: Unsere vitalstoffschonende Kaltpressung findet bei ca. 39°C, unter einem kurzen Umgebungsdruck statt, der die Zutaten zusammen in die Pelletform drückt. Dadurch bleiben Vitamine, Mineralstoffe und sekundäre Pflanzenstoffe weitestgehend erhalten.

Unsere kaltgepressten Trockenfutter quellen im Magen nicht auf, sondern zerfallen in ihre Bestandteile. Durch unser Kaltpressverfahren können wir auf sämtliche synthetischen Zusätze verzichten und dabei hochwertige und rein natürliche Trockenfutter anbieten. Je nach Anspruch können Sie flexibel zwischen verschiedenen Fütterungskonzepten wählen oder diese auch kombinieren, ob ergänzend zum Barfen oder gegartem Nassfutter, das Kaltpressverfahren macht all das möglich.

Die Herstellung unserer schonend gegarten Nassfutter

Ob bei unseren Canis Plus® Komplett-Menüs oder Reinfleischvariationen für Hunde, oder bei den Felins Plus® Menü-Rollen für Katzen – bei all unseren Nassfutter-Sorten werden die jeweiligen Zutaten wie Fleisch, Gemüse, Obst, Kräuter und Öl gemischt und kalt in die Dosen beziehungsweise die Rollen gefüllt. Das Ganze wird dann so kurz wie möglich gegart. Diese Herstellungsweise ist besonders schonend und sichert eine Haltbarkeit ohne den Einsatz von künstlichen Zusatzstoffen.

Die Herstellung unserer natürlichen Futterergänzungen 

Auch bei der Herstellung unserer verschiedenen Futterergänzungen achten wir auf hohe Rohstoffqualität und exzellente Verarbeitungsverfahren. 

Kräuter, Beeren, Gemüse sowie Obst in unseren natürlichen Futterergänzungen werden schonend luftgetrocknet. Diese Form der Trocknung sorgt dafür, dass wichtige Nährstoffe, inklusive der wertvollen sekundären Pflanzeninhaltsstoffe, bestmöglich erhalten bleiben.

Die Herstellung unserer naturbelassenen Kausnacks

Kau-Snacks stärken die Kaumuskulatur, bieten Spaß zum Anbeißen, sind nährstoffreiche Leckerbissen oder kalorienarme Snacks. Dabei gilt jedoch: Snack ist nicht gleich Snack. Wenn der Hersteller sich für die geschlossene Deklaration entscheidet und nicht preisgibt, was genau im Hundesnack enthalten ist, ist das kein gutes Zeichen. Begriffe wie „Getreide“, „tierische und pflanzliche Nebenerzeugnisse“, „Öle und Fette“ oder „Mineralstoffe“ ohne eine weitere Information darüber, um was genau es sich dabei handelt, sollten Sie aufmerksam werden lassen. Sind dann noch Zucker, synthetische Vitamine oder Farb- oder Konservierungsstoffe enthalten, dann handelt es sich nicht um einen gesunden Snack. Wer Snacks mit gutem Gewissen verfüttern möchte, sollte also darauf achten, dass diese Bestandteile nicht enthalten sind. 

Das Naturavetal® Snack-Sortiment garantiert strenge Qualitätskontrollen und einwandfreie Produkte, die guten Gewissens verfüttert werden können. Die besonderen Herstellungsmerkmale unserer Snacks auf einen Blick: 

  • Hohe Verträglichkeit bei Allergikern
  • Frei von Konservierungsmitteln
  • Frei von synthetischen Zusätzen
  • Frei von Farbstoffen
  • Schonend luftgetrocknet 

Gutes Futter - das Fundament für ein langes, vitales Leben

Die Ernährung spielt immer eine tragende Rolle, wenn es um das Thema Gesundheit geht. Die steigende Anzahl von Allergien, Gelenkbeschwerden, Haut- und Haarproblemen, Krebs, Magen-Darmleiden, Nieren- und Lebererkrankungen sowie Verdauungsstörungen kann durchaus mit einer ungesunden, falschen Ernährung in Verbindung gebracht werden. 

Insbesondere bei den zahlreichen Futtermittelallergien und bei sensiblen Tieren muss sich der Besitzer auf die Suche nach einem Futter und geeigneten Snacks machen, die die jeweiligen Allergene nicht enthalten und durch schonende Herstellungsverfahren wie Kaltpressung, Garen oder Lufttrocknung eine ganz natürliche, nährstoffreiche Energiequelle bieten. Hunde- und Katzenbesitzer haben es selbst in der Hand, durch eine hochwertige Qualität von Futter & Snacks direkten Einfluss auf die Gesundheit ihrer Tiere zu nehmen.

Haben Sie Fragen zu unseren Futtersorten oder brauchen Sie Hilfe, um den optimalen Snack für Ihren Hund oder Ihre Katze auszusuchen? Sie finden dazu viele Tipps in unserem Ratgeber „Welches Futter für meinen Hund“ sowie in unserem Katzenratgeber. Rufen Sie für eine individuelle Beratung gern bei unserem Expertenteam an. 

Weitere Informationen und häufig gestellte Fragen (FAQ) zu was ist anders bei Canis Plus®

Was sollten Hunde fressen?

Hunde sollten ein natürliches Futter bekommen, welches keine synthetischen Zusätze wie künstliche Vitamine, Farb-, Aroma- oder Konservierungsstoffe enthält. Das Futter sollte über einen artgerechten Fleischanteil verfügen, keine minderwertigen tierischen oder pflanzlichen Nebenerzeugnisse enthalten, schonend hergestellt und für den Hund optimal verwertbar sein.

Wenn all diese Faktoren gegeben sind, dann ist es natürlich auch wichtig, dass Sie Ihren Hund nach einem Fütterungs-Konzept füttern, welches er hervorragend verträgt und welches gut in Ihren Alltag passt, denn auch Sie müssen sich mit der Fütterung wohl fühlen. Auf unserer Seite „Welcher Futtertyp ist Ihr Hund?“ erfahren Sie, was das Wesen Ihres Hundes über seine optimale Fütterung aussagt. Schauen Sie gerne mal vorbei.

Was kann ich für meinen Hund kochen?

Viele verschiedene Zutaten eignen sich für die Fütterung Ihres Hundes, um das Fleisch zu ergänzen. Ob Kürbis, Fenchel, Zucchini, Apfel oder Himbeeren, solange Ihr Hund nicht allergisch auf eine bestimmte Zutat reagiert, steht Ihnen ein breites Feld an Zutaten offen, welche entweder roh, gedünstet oder gekocht verfüttert werden können. In unserem Ratgeber „BARF Zutaten für den Hund bei Rohfütterung“ finden Sie eine Liste mit geeigneten Gemüse- und Obstsorten sowie viele weitere hilfreiche Informationen rund um das Thema BARF beim Hund.

Welches Fleisch ist gut für den Hund?

Solange Ihr Hund keine bekannten Allergien hat, kommen für ihn viele verschiedene Fleischquellen zur Fütterung in Frage. Rohes Schweinefleisch sollten Sie allerdings immer meiden. Magenempfindliche Hunde profitieren von eher zartem, weißen Fleisch wie Hähnchen, Truthahn oder Lamm beziehungsweise Fisch wie Lachs. Beachten Sie aber bitte folgendes: Es ist nicht notwendig, dass Sie Ihrem Hund jede auf dem Markt verfügbare Fleischquelle anbieten. Beschränken Sie sich auf 3-4 verschiedene Fleischquellen inklusive Fisch, die Sie Ihrem Hund als Hauptfutter und auch als Snack anbieten.

Für den Fall, dass Sie irgendwann allergiebedingt auf andere Fleischquellen umstellen müssen, steht Ihnen dann noch ein weites Feld an Fleischquellen zur Verfügung, die dem Hund unbekannt sind. Auf unserer Seite „Allergien beim Hund – das Interview“ erfahren Sie wertvolle Informationen und Tipps rund um die Fütterung von allergiegeplagten Hunden.

Welches ist das gesündeste Trockenfutter für Hunde?

Ein natürliches, kaltgepresstes Trockenfutter, welches keinerlei synthetischen Zusätze wie künstliche Vitamine oder Konservierungsstoffe enthält, frei von minderwertigen tierischen- und pflanzlichen Nebenerzeugnissen wie Federn, Krallen, Wurzeln oder Stängel ist und einen angemessen hohen Fleischanteil enthält ist das gesündeste Trockenfutter für Ihren Hund. 

Welche Gemüse dürfen Hunde fressen?

Hunde dürfen viele verschiedene Gemüsesorten fressen. Dazu gehören unter anderem Zucchini, Kürbis, Gurken oder Karotten. In unserem Ratgeber „Erste Schritte zum Barfen beim Hund“ finden Sie ein paar Rezept-Ideen mit verschiedenen Gemüsesorten für BARF beim Hund.

Was darf mein Hund bei Diabetes essen?

Hat der Hund Diabetes, ist es wichtig, den Zuckergehalt des Futters zu beachten. Das bedeutet, dass es wichtig ist, dass das Futter nicht über einen hohen Anteil an Kohlenhydraten verfügen sollte. Da jedes Trockenfutter generell über mehr Kohlenhydrate verfügt als ein Nassfutter, sollte man auf die Fütterung von Trockenfutter generell verzichten. In unserem Ratgeber „Diabetes beim Hund“ erfahren Sie weitere nützliche Tipps und Hintergrundinformationen rund um das Thema Diabetes beim Hund.

Falls Sie Fragen haben sollten, können Sie sich gerne telefonisch bei uns melden. Wir stehen Ihnen mit umfassendem Rat zur Seite. Sie erreichen uns montags bis freitags von 8.00 bis 16.00 Uhr unter der Telefonnummer 0662 264 264 0 oder per Mail an: info@naturavetal.at.

Naturavetal® Futterproben

Gerne schicken wir Ihnen Futterproben und helfen bei der Sortenwahl

Kataloge & Flyer

Broschüren mit allen Informationen zu Produkten und mit vielen Tipps zur Ernährung